#ReadtheSigns-Kampagne gestartet

Am 25. November haben mit dem „Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt an Frauen“ die Orange-Days 2022 gestartet. Im Rahmen der europaweiten Kampagne #ReadTheSigns machen die Dachverbände von Soroptimist International Europa sowie die einzelnen Clubs in ihrem lokalen Umfeld auf Zeichen einer toxischen Beziehung aufmerksam, um häusliche Gewalt zu verhindern. Die Kampagne endet mit dem Datum des „Internationalen Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember. Während der 16 Tage finden weltweit – auch von anderen Service-Clubs – Veranstaltungen und Aktionen „in Orange“ statt.

In diesem Jahr wird unser Club wegen der Energiekrise keine Gebäude anstrahlen, statt dessen setzen wir mit orangen Farbtupfern an unserer Kleidung ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

 

 

Readthesigns Kampagne

Die Prävention häuslicher Gewalt steht dieses Jahr im Mittelpunkt der Orange Days. Dass dies bitter nötig ist, zeigen die Zahlen: Laut Statista sind 98,1 Prozent der Opfer von Vergewaltigung oder sexueller Nötigung in der Partnerschaft Frauen. Ein Drittel aller Frauen wird in ihrem Leben Opfer physischer oder sexualisierter Gewalt, ein Viertel davon trifft beim Täter auf ihren aktuellen oder ehemaligen Partner. Diese erschreckenden Ausmaße haben sich im Zuge der Corona-Pandemie für Frauen und Kinder bekanntermaßen noch weiter verschärft.

Die europaweite Kampagne informiert im Rahmen der Orange Days deshalb über die acht wichtigsten Warnzeichen einer toxischen Beziehung, die physische und psychische Gewalt bereits im Vorfeld verhindern sollen. Wer sich über diese Warnzeichen informieren möchte, findet sie auf der Landing-Page ReadTheSigns von Soroptimist International Deutschland.

 

 




YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top